FANDOM


Das Vierte Reich (russisch: Четвёртый Рейх ) ist eine neonazistische Fraktion innerhalb der postapokalyptischen Moskauer Metro . Wie bei den meisten Fraktionen im Metro-Universum erschien das Vierte Reich nicht spontan, sondern entwickelte sich aus einer bestehenden Gruppe - höchstwahrscheinlich Radikalen im  zentralen Metro-Kommando oder überlebenden russischen Neonazi-Gruppen wie der Russischen Nationalen Einheit. Sie führen Krieg mit den Kommunisten.

AllgemeinesBearbeiten

Die Nazis sind eine faschistische Fraktion in der Metro, die sich um die drei Hauptbahnhöfe Twerskaja, Tschechowskaja und Puschkinskaja dreht, die sie "Das Reich" nennen. Sie unterhalten jedoch zahlreiche Außenposten und eine Militärpräsenz in mehreren abgelegenen Stationen, möglicherweise in einem Versuch der Expansion, da die Nazis eine imperialistische Fraktion sind. Sie werden von einem Mann, dem Führer , angeführt und gehorchen jedem Befehl. Das Vierte Reich ist in drei Teile gegliedert: die Nazis, das Militär und das Reich selbst.

Ideologie Bearbeiten

Um die Nazis vollständig zu verstehen, ist es wichtig, ihre Ideologie zu verstehen. Sie bildeten ihre Organisation auf der Grundlage des Dritten Reiches des Nazi-Deutschlands, jedoch nicht für die deutsche Reinheit, wie für ihren Vorgänger, sondern für ihre genetische Reinheit, die frei von Missbildungen ist. Zum Beispiel wird jeder, der selbst die geringste Verformung in der Metro aufweist, als niedere Rasse angesehen und als zweite Klasse behandelt. Ein weiteres Merkmal der Nachkriegswelt sind jedoch die strengen Vorschriften, die sie stark betonen. Das Reich "verbessert" immer seine Standards. Sie möchten, dass die Menschheit von durch Strahlung verursachten abnormen Genen befreit wird. Wenn einer Person zwei Finger oder sogar ein Zeh fehlt, ist die Strafe der Tod. In letzter Zeit wurden strengere Normen.

Der Führer Bearbeiten

Das Reich ist eine totalitäre Diktatur neben der Roten Linie. Als solches wird es von einem Mann geführt - dem Führer. Was er sagt, geht und jede Frage dazu führt normalerweise zur Ausführung. Er setzt strenge Richtlinien für Anti-Mutationen und physikalische Merkmale ein, was es heißt, ein "Reiner Mensch" zu sein. Es ist allgemein bekannt, dass, wenn eines dieser Features nicht perfekt ist, eines als Mutant betrachtet und ausgeführt wird. Die cholerische Haltung des Führers in Verbindung mit der Macht, die er besitzt, ist, genau wie sein Vorbild, Adolf Hitler.

Geschichte Bearbeiten

Ursprung Bearbeiten

Die Anfänge des Reiches in der U-Bahn sind überhaupt nicht bekannt. Im Roman Metro 2033 haben der Führer der Karawane Artjom und Zhenya jedoch unterschrieben, dass sie ursprünglich vor der Zeit des 3. Weltkrieges in der Partei der Russischen Nationalen Einheit (RNE) erwähnt wurden. Er erwähnt auch, dass sie für eine Weile verschwunden waren, dies aber getan hatten begann sich in Pushkinskaya neu zu formieren und rief Slogans wie "Die U-Bahn ist für Russen!" und "Tun Sie eine gute Tat - Reinigen Sie die Metro!". Nachdem sie alle ethnischen Nichtrussen aus Puschkinskaja vertrieben hatten, dehnten sie sich nach Tschechowskaja und Twerskaja aus und machten dasselbe. Dies war die Gründung des modernen Reiches.

Erweiterung Bearbeiten

Sobald die drei Stationen unter dem Einfluss der Nazis standen, machten sie sich schnell zu Feinden. Kaum eine andere Station würde ihren Glauben an genetische Reinheit und Macht sowie den Völkermord an jemandem teilen, der als Feind oder Minderwertiger angesehen wird. Sie feierten sich bald mit der Roten Linie , einer kommunistischen Gruppe, die auch als die Roten bekannt ist. Während der gesamten Geschichte der Metro waren die Roten und Nazis immer uneins, was oft zu blutigen Kriegen führte. In den 20 Jahren war die Menschheit im Untergrund, die Nazis haben keine anderen besiedelten Stationen assimiliert, besetzen jedoch neue Stationen, die als Militärstützpunkte oder Versorgungsstationen dienen, aber keine Zivilisten haben.

In der Metro 2035 versuchte das Reich, die Theaterstation zu annektieren, scheiterte jedoch, als die Streitkräfte der Roten Linie einen Gegenangriff durchführten. Bald darauf griffen die Roten an, um die Station Schiller (Pushkinskaya) von der Station Lubjanka aus anzugreifen. Um dies zu verhindern, explodierten die Nazis im Tunnel zwischen Schiller und Lubjanka. Dies stellte sich als fataler Fehler heraus, da der Zusammenbruch eine massive Überschwemmung verursachte, die alle drei NS-Stationen umfasste. Die Einwohner mussten zu den umliegenden Stationen fliehen. Der Status des Führers und des Reiches ist unbekannt, aber das Vierte Reich ist wahrscheinlich mit allen seinen Stationen aufgegeben.

Nazis Bearbeiten

Nazis sind die Menschen, die tatsächlich im Reich leben. Die meisten Nazis werden von den Worten des Führers über genetische Reinheit und perfektionistische Standards fast einer Gehirnwäsche unterzogen. Obwohl einige im Reich einer solchen Politik nicht entgegenstehen, werden sie normalerweise entweder erschossen oder in Konzentrationslager geschickt. Nazis können im Allgemeinen in zwei Kategorien eingeteilt werden: Soldaten und Zivilisten.

Soldaten Bearbeiten

Nazis, vor allem die Soldaten, scheinen furchtlose, brutale Krieger mit hoher Moral auf dem Schlachtfeld zu sein, die während eines Feuergefechts oft Propaganda und Verspottungen zu Artjom oder den Roten schreien. Trotz ihrer feindseligen Natur und Inbrunst bei Kundgebungen kann man einige gelangweilte Soldaten hören, wie sie ihre Frauen und Kinder vermisst, kritisch oder zumindest skeptisch gegenüber der nationalsozialistischen Ideologie und ihrer Sache sind, den Zweck ihrer Verbrechen in Frage stellen und führen bestimmte Soldaten erwägen, sich für eine andere, weniger extreme Fraktion wie die Hanse zu verlassen.

Zivilisten Bearbeiten

Zivilisten, die die im Land lebenden Bauern und Arbeiter sind und den Gräueltaten ihrer Soldaten nur wenig ausgesetzt sind. Nazi-Zivilisten glauben, dass die Sache für sie von Nutzen ist. Artjom erwähnt, dass es im Reich sauberer und stabiler war als der Rest der Metro, höchstwahrscheinlich aufgrund der strengen Gesetze. Dadurch können sich Zivilisten wohl fühlen, wenn sie im Reich leben. Viele Zivilisten sind aufgrund der vom Führer gesetzten Normen aus dem Reich geflohen. Wenn diese Standards nicht erfüllt werden, ist die Strafe der Tod, auch wenn es sich um einen hochrangigen Offizier im Militär handelt.

Militar Bearbeiten

Stärke Bearbeiten

Die Soldaten des Vierten Reiches sind im Vergleich zum Militär der Roten Linie weniger, aber der durchschnittliche Soldat ist aufgrund seiner Ausbildung und Ausrüstung überlegen. Sie scheinen eine effizientere Befehlsstruktur und ein besseres Verständnis militärischer Taktiken zu besitzen als die meisten anderen Metro-Fraktionen, was höchstwahrscheinlich auf den militaristischen Charakter des Nationalsozialismus zurückzuführen ist, aber auch eine offensichtliche Bevorzugung der Qualität gegenüber der Quantität, wenn es um Truppen geht. Diese Lehre wird aufgrund der relativ geringen Bevölkerungszahl des Vierten Reiches höchstwahrscheinlich auch aus Notwendigkeit praktiziert. Aufgrund ihres fremdenfeindlichen politischen Glaubens, der Feindseligkeit gegenüber Nicht-Nazis unabhängig von ihrer Fraktion auslöst, ist ihr Hass auf Außenseiter und "schießen Sie zuerst - stellen Sie später Fragen". Die Politik schränkt die Rekrutierung von außerhalb des Reichs stark ein, da es für Außenstehende, die mit ihrer Sache sympathisieren, unmöglich ist, in ihre Reihen zu treten, was bei den anderen Fraktionen häufiger vorkommt. Es wird davon ausgegangen, dass alle Soldaten des Vierten Reiches in den NS-Stationen geboren und/oder aufgewachsen sind.

Die Soldaten der Faschisten sind gut ausgerüstet. Die Faschisten haben eine der effizientesten Kommandostrukturen und ein sehr gutes Gespür für militärische Taktik. Die Kommunisten verlassen sich auf ihre Anzahl der Soldaten, doch die Faschisten nutzen gekonnt Deckung aus und greifen aus dieser heraus an.

Was ihnen an Männern fehlt, machen sie in der Ausrüstung und der Ausbildung ihrer Soldaten wieder wett. Sie sind häufig mit Kalashs, Ubojniks oder Bastardpistolen ausgestattet.

Sie besitzen auch eine einzigartige Waffe, die man so sonst nicht in der Metro sieht, den Panzerwagen. Nicht nur, dass dieser Panzerwagen sehr gut Hindernisse beseitigen kann, auch hat er eine enorme Feuerkraft, die aus einer Kanone und schweren Maschinengewehren besteht.

RomanBearbeiten

Die Faschisten sind bekannt dafür, besonders grausam gegen nicht-russische Metrobewohner zu sein. Doch die Bevölkerung ist unausgeglichen, es gibt mehr Männer als Frauen, weshalb sie Angst haben, dass ihr Reich aussterben könnte. Auch überfallen sie Stationen, die von nicht-russischen Kriminellen bewohnt werden. Sie werden verachtet und gehasst. Sie bemerken, dass sie aufgrund des Bevölkerungsmangels ins Verderben laufen und wollen deshalb einen letzten Feldzug zur Eroberung der Polis durchführen.

SpielBearbeiten

Man trifft auf die Faschisten das erste Mal im Level Die Front, anschließend an der Oberfläche und in der Schwarzen-Station. Sie glauben, dass die russische Rasse die ultimative Rasse ist und alle anderen sich ihrer Herrschaft unterwerfen sollen oder vernichtet werden. Die Faschisten benutzen deutsche Dienstgrade und Sprache. Die Sklaven und Kriegsgefangenen die sie nehmen, werden entweder zur Sklavenarbeit oder als Zielübung benutzt.

Verwandte ErfolgeBearbeiten

Ach-Rescue Ranger Rettungsranger 30 Game points
Retten Sie eine Gruppe Rote aus der Gefangenschaft der Faschisten.




Ach-Raider Einbrecher 30 Game points
Brechen Sie in Das Depot unbemerkt in die Station ein und töten Sie den ersten Wachmann.




Ach-Tank Buster Panzerknacker 20 Game points
Zerstören Sie den Panzer der Faschisten.




Ach-Merciful Voller Gnade 30 Game points
Beenden Sie den Level Schwarze Station ohne jemanden umzubringen.




Ach-Invisible man Der Unsichtbare 40 Game points
Beenden Sie den Level Die Front, ohne jemanden zu töten.




Ach-Hedge-Hopper Heckenspringer 30 Game points
Beenden Sie den Level Die Front, und töten Sie alle.

TriviaBearbeiten

Grafik1
  • Das Symbol der Faschisten im Spiel.
  • Artjom bereist notdürftig ihr Territorium auf der Suche nach D6.
  • Der Krieg zwischen der "Roten Linie" und dem "Vierten Reich" ist eine Andeutung der Verfeindung des Kommunismus gegen den Faschismus und umgekehrt.
  • Die Gasmaske auf dem Cover von Metro 2033 wird eigentlich von den Faschisten getragen.
  • Die meisten Faschisten sprechen mit einem schlechten deutschen Akzent oder sprechen nur russisch.

QuellenBearbeiten

Dieser Artikel in der englischen Metro Wiki: Fourth Reich

Metro 2033 Novel, Dmitry Glukhovsky

Fraktionen aus der Metro
Viertes Reich - Polis - Rote Linie - Stalker - Ranger - Hanse - Banditen - Die Kinder des Untergrunds - Stamm des Großen Wurms - Arbat Konföderation - Belorusskaja Handelsposten - Satanisten - Konföderation 1905 - Universität - Sewastopoler Reich - Revolutionäre - Sektierer
Orte aus der Metro Welt
Metro-Stationen Alexejewskaja-Station - Kiewskaja-Station - Komsomolskaja-Station - Majakowskaja-Station - Loch-Station - Markt-Station (Prospekt Mira) - Nagornaja-Station - Nagatinskaja-Station - Trockene-Station - Tulskaja-Station - Turgenewskaja-Station - Verfluchte-Station - Waffenkammer-Station (Kusnezki Most-Station) - Park Pobedy-Station - Pawelezkaja-Station - Peschatniki-Station - Schwarze-Station - Sawjolowskaja-Station - Sewastopolskaja-Station - Poleschajewskaja-Station - Kitai-Gorod - WDNCh - Nachimowski Prospekt - Sucharewskaja-Station - Riga (Rischskaja-Station) - Timirjasewskaja-Station - Botanischer Garten (Botanitscheski Sad) - Lubjanka - Worobjowy Gory - Primorskaja-Station - Ploschtschad Wosstanija-Station - Wassileostrowskaja-Station - Admiralteiskaja-Station - Gostiny Dwor-Station
Sonstige Orte Arbat Konföderation - Außenposten - Belorusskaja Handelsposten - Bibliothek - Brücke - D6 - Depot - Front - Katakomben - Hanse - Kreml - Höhle - Moskau - Ostankino-Turm - Sparta - Tote Stadt - Viertes Reich - Polis - Rote Linie - Smaragdene Stadt (Universität) - Verlorene Tunnels - Vergessene Katakomben - Sankt Petersburg